Sonntag, 17. April 2016

Kevin, tu' den Bayer mal Champions League

Nach dem DERBYSIEG schien die große Anspannung vor dem Spiel gegen die Eintracht so ein bisschen raus zu sein. Das fühlte sich jedenfalls von der Tribüne aus so an, und das sah auch auf dem Platz über weite Strecken so aus. Aber hey, kein Grund zu meckern. Wir haben jetzt fünf Spiele in Folge gewonnen, Bernd Leno hält seine Bude seit 507 Minuten sauber und die MS Bayer nimmt Kurs auf die Champions League (Sorry für das blöde Wortspiel, aber das geisterte mir schon seit gestern durch die Hirnrinde). Und zu verdanken haben wir das dem Magic Touch von Kevin Kampl in Minute 70.

Was für ein Strahl war das denn bitte?! Mit der ersten Ballberührung so ein Ding ins Tor zu zimmern, Hut ab! Gibt sicherlich schlechtere Möglichkeiten, ein Comeback zu feiern. Und der Jubel auf den Armen von Schmidt war natürlich auch Fußball-Romantik pur. Schmidt kann nur hoffen, dass das jetzt nicht zur Gewohnheit wird. Sollte Tah mal sein erstes Bundesliga-Tor schießen...

Foto: lev-rheinland.de
Naja, auf jeden Fall ist dieser Kevin Kampl einfach ein super Typ. Ich hatte leider noch nicht die Gelegenheit, ihn persönlich kennenzulernen. Auf dem Platz aber verkörpert er das, was ich als Fan sehen will: Einsatzbereitschaft, Leidenschaft und Identifikation mit dem Verein. Wenn er spielt, dann habe ich einfach das Gefühl, dass da unten jemand rennt und ackert und mit jeder Faser diese 90 Minuten als Sieger beenden will. Deswegen bin ich froh, dass er wieder dabei ist. 

Sein Tor war irgendwie der Kaltstart in diese Partie. Bis dahin war ja eher wenig "Magic" gegen den Abstiegskandidaten aus Hessen zu sehen. Aber die Frankfurter haben es auch gut gemacht, das muss man ihnen lassen. Teilweise hatten wir dann sicher ein bisschen Glück und sowieso nen fantastischen Schnapper auf der Linie, der uns in dem einen oder anderen Moment hinten die 0 bewahrt hat. 

Ich glaube, vor einigen Wochen hätten wir die Partie nicht gewonnen. Das wäre ein dreckiges 0:0 geworden, wenn nicht sogar ne knappe Niederlage. Aber wir haben uns diese fünf Siege in Folge erarbeitet und dementsprechend auch verdient. 

Das passt einfach im Moment in allen Mannschaftsteilen. Offensiv ist das mit Brandt, Chicharito und Bellarabi ne Wucht. Brandt soll ja vom Jogi angerufen worden sein, der ihm Chancen auf die EURO gemacht hat. Ich finde, er hätte es zum Beispiel mehr verdient als der kölsche Jung' vom Bosporus. 

Und defensiv komme ich einfach nicht auf Jonathan Tah klar. Ich habe in meiner Zeit als Bayer-Fan noch keinen so jungen, so talentierten, so abgeklärten Jungen spielen sehen. Das ist einfach groß. Aber auch Jedvaj und die anderen, die sich je nach Personallage hinten rein stellen, bilden ne gute und solide Defensivreihe. 

Ja, und jetzt sind wir Dritter und irgendwie auch Tabellenführer des Rests. Kann ich mit leben. Wichtig ist doch nur, dass wir uns für die Königsklasse qualifizieren. Nach so einer Saison mit Phasen, in denen hier einige Schmidt und Teile der Mannschaft aus der Stadt jagen wollten, wäre das ein Grund zu feiern. Mit Spielern wie Kevin Kampl soll das ja durchaus möglich sein. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen